Blog

6/10 Klarheit der Schnittstellen

July 18, 2018

Bauen wird aufgrund der Normenflut, gesetzmäßigen Anforderungen, der Materialvielfalt, der Verwendung neuer, wenig erprobter Produkte, gestiegener Anforderungen der Nutzer etc. zu einem immer komplexeren Unterfangen. Die neuen Herausforderungen bedürfen einer Vielzahl an Fachkompetenz, die durch Einzelpersonen nicht mehr abzudecken sind. Je mehr Mitspieler umso mehr Meinungsverschiedenheiten, und vor allem, Schnittstellenkonflikte gilt es zu meistern. Insofern ist eine klare Schnittstellenregelung bereits in der Planung zu berücksichtigen, damit es in der Ausführung zu keinen fehlenden Zuständigkeitsbereichen kommt. Ein typisches Beispiel stellt die im Dachraum endende Fäkalstrangentlüftung dar. Schon nach kurzer Zeit bildet sich aufgrund der hochgradig keim- und nährstoffangereicherten feuchtwarmen Luft eine erste Schimmelbildung am Unterdach bzw. an den Sparren. Die hohe Luftfeuchtigkeit führt zu Kondensation, die bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, Eis verursacht. Begünstigt wird diese Situation meist durch eine unzureichende Dachraumentlüftung, die zumindest in Österreich, nur allgemein formuliert zu finden ist

Please reload

Letzter Eintrag
Please reload

Archive
Please reload